DHB-Pokal: Pirates müssen gegen Hamburg Mets ran

Die 1. Runde des DHB-Pokals ist ausgelost. Die Paarungen der 16 Final-Four-Turniere, die am Wochenende 19./20. August in der gesamten Republik ausgetragen werden, stehen fest. Die Handballer des Leichlinger TV treten dabei gegen den Drittligisten Hamburg Mets, ehemals SV Henstedt-Ulzburg, an. Im möglichen Finale ginge es anschließend gegen den Sieger der Partie TSV Hannover-Burgdorf gegen TuS Nettelstett-Lübbecke.
Das Heimrecht liegt dabei erstmals beim klassentiefsten Verein, falls dieser die vorgegebenen Auflagen erfüllt. Diese sehen unter anderem eine Halle mit einer Kapazität von mindestens 1000 Besuchern vor. "Wir müssten also nach Leverkusen oder Solingen umziehen. Der wirtschafliche und logistische Aufwand ist für uns allerdings nicht zu stemmen, das stand schon vorher fest", so Pirates-Coach und Manager Frank Lorenzet.
Auch über das Los zeige er sich wenig begeistert:"Ich war noch nie ein Freund dieses Austragungsmodus. Wir haben jetzt zum dritten Mal so ziemlich das schlechteste Los bekommen, was wir konnten. Es gibt defintiv eine weite Anreise und da wir übernachten müssen, zahlen wir wahrscheinlich wieder drauf. Dazu ist es sportlich für alle unterklassigen Teams ohnehin fast unmöglich eine Runde weiter zu kommen. Zumindest haben wir diesmal im ersten Spiel durchaus die Chance zu gewinnen und werden unabhängig vom sportlichen Ausgang des Turniers das Final-Four-Wochenende trotzdem gemeinsam mit unseren Fans genießen".

Alle Paarungen im Überblick:

Gruppe Nord (Ausrichter stehen noch nicht fest)

Turnier 1
HF 1: Hamburg Mets – Leichlinger TV
HF 2: TSV Hannover-Burgdorf – TuS N-Lübbecke
   
Turnier 2
HF 1: HC Rhein Vikings – SC Magdeburg
HF 2: OHV Aurich – Wilhelmshavener HV
   
Turnier 3
HF 1: TBV Lemgo – GSV Eintracht Baunatal
HF 2: Eintracht Hildesheim – TUSEM Essen
   
Turnier 4  
HF 1: TSV Altenholz – TSV Bayer Dormagen
HF 2: VfL Lübeck-Schwartau – SG Flensburg-Handewitt
   
Turnier 5 
HF 1: Füchse Berlin – HF Springe
HF 2: HC Empor Rostock – HSG Nordhorn-Lingen
   
Turnier 6
HF 1: TuS Spenge – THW Kiel
HF 2: Dessau-Rosslauer HV – 1. VfL Potsdam
   
Turnier 7
HF 1: TuS Ferndorf – GWD Minden
HF 2: Oranienburger HC – TV Emsdetten
   
Turnier 8
HF 1: Handball Sport Verein Hamburg – ASV Hamm-Westfalen
HF 2: SC DHfK Leipzig – VfL Eintracht Hagen


Gruppe Süd  (Ausrichter stehen noch nicht fest)
  
Turnier 1
HF 1: FRISCH AUF! Göppingen – TSB Heilbronn-Horkheim
HF 2: DJK Rimpar Wölfe – HSG Rodgau Nieder-Roden
  
Turnier 2
HF 1: SG Nußloch – HC Erlangen
HF 2: SG BBM Bietigheim – Longericher SC Köln
  
Turnier 3
HF 1: TV 05/07 Hüttenberg – TGS Pforzheim
HF 2: SG Leutershausen – Bergischer HC
Turnier 4
HF 1: VfL Gummersbach – HSC 2000 Coburg
HF 2: TV Großwallstadt – HG Saarlouis
  
Turnier 5
HF 1: ThSV Eisenach – MSG Groß-Bieberau/Modau
HF 2: Rhein-Neckar Löwen – HBW Balingen-Weilstetten
  
Turnier 6
HF 1: HSG Wetzlar – HSG Konstanz
HF 2: SG Köndringen/Teningen – HC Elbflorenz 2006 Dresden
  
Turnier 7
HF 1: MT Melsungen – TV 1893 Neuhausen
HF 2: HG Oftersheim/Schwetzingen - TSG Lu-Friesenheim
  
Turnier 8
HF 1: TVB Stuttgart - HSV Bad Blankenburg
HF 2: TV Germania Großsachsen – EHV Aue

Zurück

Premium Partner

Business Partner