DHB-Pokal: Lostöpfe für Auslosung der 1.Runde stehen fest

Foto: DKB HBL

Heute gab der Deutsche Handballbund (DHB) die Einteilung der vier Lostöpfe für die 1. Runde des DHB-Pokals für die kommenden Saison bekanntgegeben. Die Einteilung richtet sich dabei nach der Platzierung der Vorsaison.
Die 1. Runde wird gemäß der letztjährigen Reform erneut mit 64 Mannschaften gespielt. Darunter sind auch alle Erstligisten.
Alle 64 Teams messen sich in 16 Turnieren im attraktiven „Final-Four-Modus“ am Wochenende 27./28. August 2016 miteinander. Nur der Turniersieger rückt weiter im Bewerb vor und qualifiziert sich fürs Achtelfinale.
Die Mannschaften aus Lostopf zwei sind die vorgesehenen Ausrichter. Sie wurden danach ausgewählt, ob ihre Halle TV-tauglich ist. Danaxch geht das Heimrecht an das Team aus Lostopf 3, dann an 4 und zuletzt an den Erstligisten.
Laut den Durchführungsbestimmungen können die Reservemannschaften der Bundesliga-Klubs nicht am DHB-Pokal teilnehmen. Da die Einteilung der Lostöpfe nach den Platzierungen der Teams in der abgelaufenen Saison erfolgt, fallen einige zweite Mannschaften heraus. Die offenen Plätze werden durch ein Nachrutschen der siebtplatzierten Drittligisten aufgefüllt.
Als Besonderheit kommt hinzu, dass bei der Auslosung auch innerhalb der Lostöpfe zwischen Nord und Süd unterscheiden wird. Ein Duell der Pirates mit dem THW Kiel kann daher in Runde eins beispielsweise nicht zustande kommen. Wohl aber eine Gruppe bestehend aus dem VfL Gummersbach, TuS Ferndorf, Leichlinger TV und dem Longericher SC..
"Das wäre in puncto Zuschauerattraktivität für die Region sicher eine Traumgruppe", sagte Frank Lorenzet, Trainer und Manager der Blütenstädter. Ob es zu einer solchen Konstellation kommt, entscheidet sich bei der Auslosung am morgigen Dienstag, die live im Internet auf Sport1 zu sehen ist.


Übersicht über die Lostöpfe:


Topf 1 Nord                        Topf 1 Süd
 THW Kiel                            VfL Gummersbach
 SG Flensburg-Handewitt      TVB 1898 Stuttgart
 TBV Lemgo                         ThSV Eisenach
 TSV Hannover-Burgdorf       MT Melsungen
 SC Magdeburg                     Rhein-Neckar Löwen
 Füchse Berlin                      Frisch Auf! Göppingen
 SC DHfK Leipzig                  HBW Balingen-Weilstetten
 Bergischer HC                     HSG Wetzlar

Topf 2 Nord                        Topf 2 Süd
 VfL Bad Schwartau              HC Erlangen
 TUSEM Essen                       EHV Aue
 HC Empor Rostock               HSC 2000 Coburg
 HSG Nordhorn-Lingen          TuS Ferndorf
 TSV GWD Minden                 TSG Lu-Friesenheim
 ASV Hamm-Westfalen          DJK Rimpar Wölfe
 Wilhelmshavener HV           TV 1893 Neuhausen
 TV Emsdetten                     SG BBM Bietigheim

Topf 3 Nord                        Topf 3 Süd
 TuS N-Lübbecke                 HG Saarlouis
 VfL Eintracht Hagen           TSV Bayer Dormagen
 HF Springe                         Leichlinger TV
 HSG N./Henstedt-Ulzburg   TuS Fürstenfeldbruck
 VfL Fredenbeck                  TV 05/07 Hüttenberg
 Dessau-Rosslauer HV           SG Leutershausen
 1. VfL Potsdam                   HSG Konstanz
 SG Langenfeld 72/92          HC Glauchau/Merrane

Topf 4 Nord                       Topf 4 Süd
 Eintracht Hildesheim         TV Hochdorf
 Oranienburger                   HC SG Nussloch
 SV Anhalt Bernburg            TSB Heilbronn/Horkheim
 DHK Flensborg                   TV Germania Großsachsen
 HSG Krefeld                      MSG Groß-Bieberau
 TV Korschenbroich            HSG Rodgau Nieder-Roden
 Neusser HV                       Longericher SC
 HC Elbflorenz               HSC Bad Neustadt

 

Zurück

Premium Partner

Business Partner