Knappe Niederlage in Ferndorf

Schwerstarbeit für die Abwehr des LTV (Foto: www.tus-ferndorf.de)
Schwerstarbeit für die Abwehr des LTV (Foto: www.tus-ferndorf.de)

Die Pirates haben ihr erstes Testspiel in der zweiten Vorbereitungsphase knapp verloren. Gegen Zweitligaabsteiger und Neu-Drittligakonkurrent TuS Ferndorf setzte es eine 27:29 (11:12)-Niederlage. Schon am Samstag wartet der nächste Gegner.

Es war ein Testspiel aus dem vollen Lauftraining heraus. Seit vier Wochen hatte das Team um Routinier David Kreckler keinen Handball in den Händen gehalten. Zwei Laufeinheiten mussten als Vorbereitung auf die Partie in Kreuztal reichen. Anzumerken war es den Pirates zunächst nicht. Von Beginn an hielt die Lorenzet-Sieben sehr gut mit, die Führung wechselte zwischen beiden Mannschaften hin und her. Beim Spielstand von 12:11 für die Gastgeber wurden die Seiten getauscht. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein rasanter Schlagabtausch. Beide Teams kam oft zu Tormöglichkeiten, ließen sie aber auch genauso oft ungenutzt. Erst in den letzten Spielminuten waren den Leichlingern die etwas schweren Beine im Weg. Sie ließen Ferndorf auf drei Tore davonziehen und mussten sich letztlich knapp geschlagen geben.

LTV: Stecken (6 Paraden), Bungart (10 P.); Kreckler (6/1 Tore), Menzlaff (5), Hansen (4), Lange, Hertlein (je 4), Rachow, Feuchtmann (je 2), Munkel (2/1), Novickis, L.Schulz

Bereits am Samstag steht für die Pirates das nächste Testspiel auf dem Plan. Dann geht es gegen den rheinland-pfälzischen Oberligisten TV Mülheim 05.

Zurück

Premium Partner

Business Partner