Spatenstich für VIP-Lounge erfolgt!

Der nächste grosse Schritt in Richtung VIP-Lounge ist vollbracht. Seit Montag arbeiten die Bagger an der Ausschachtung, gestern luden die Pirates dann zum offiziellen Spatenstich ein.

»Jetzt haben wir die Planung in der Hand«, freute sich PIMA-Geschäftsführer  Frank Lorenzet. Seit knapp drei Jahren kämpft er nun schon für den Bau des Gebäudes für seine Handballer. Zweimal standen die Pläne und zweimal sind sie zuvor gescheitert. Jetzt ist es endlich geschafft. In spätestens fünf bis sechs Monaten soll die VIP Lounge für die Pirates auf dem Platz  zwischen Sporthalle am Hammer und Kindergartens Regenbogenland stehen. Ebenfalls beim Spatenstich dabei war Lorenz Smidt (Geschäftsführer des gleichnamigen Wohncenters), der das Projekt und den Verein als Namensgeber maßgeblich finanziell unterstützt. Die 140 Quadratmeter große Fläche umfasst eine bereits 3-jährig geplante VIP-Lounge, im Eingangsbereich einen rund 80 Quadratmeter großen Saal der zukünftig auch für Seminare, Empfänge, Lesungen und sogar kleinere Kammerkonzerte genutzt werden kann. Neben einem Thekenbereich und einer kleinen Küche wurde mit behindertengerechten Toiletten auch an die Barrierefreiheit gedacht. Ob Dolby Surround Anlage, Internet oder Beamer: „Das Gebäude wird technisch auf dem allerneuesten Stand sein“, so Lorenzet. Die Gesamtkosten betragen rund 240.000 Euro, die ohne die Anspruchnahme von Krediten gestemmt werden konnten. Das Projekt wird somit vollständig aus eigenen Mitteln bezahlt.

Zurück

Premium Partner

Business Partner