Wochenende mit Licht und Schatten

Allrounder Tim Hilger überzeugte auf vielen Positionen. Foto: Herhaus
Allrounder Tim Hilger überzeugte auf vielen Positionen. Foto: Herhaus

Zwei Siege und eine Niederlage gab es für die Pirates am Wochenende. Bereits am Freitag hatte der LTV beim Mittelrhein-Oberligisten TuS Derschlag in einem Testspiel mit 29:23 (15:12) gewonnen. Ohne Bastian Munkel und Dirk Schumacher (beide Beruf), sowie den verletzten Kapitän Felix Janssen (Leiste) verschlief man die Startphase völlig, lag 0:4 (5.) hinten, danach wurde es bis in die Schlussphase zum 27:18 (52.) deutlich besser.

Beim eigenen Blitzturnier am Sonntag in der Smidt-Arena Leverkusen unterlag man im ersten Spiel Zweitligist HG Saarlouis deutlich mit 21:28 (12:15). In ordentlichen ersten ersten 20 Minuten lagen die Hausherren lange in Front, danach ging es deutlich abwärts. „Das war die einzige Halbzeit mit der ich am Wochenende nicht mit meiner Mannschaft zufrieden war. Ansonsten haben wir einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht“, kommentierte Pirates-Coach Frank Lorenzet später. Saarlouis wurde seiner Favoritenrolle auch im nächsten Spiel gegen den holländischen Erstligisten OCI Nitrogen Lions gerecht, siegte knapp mit 16:15 (8:9). Mit den Lions bekamen es die Leichlinger dann im letzten Spiel des Nachmittags zu tun. Am Ende sicherte sich der LTV mit einem 22:19 (12:11)-Erfolg den zweiten Platz beim Dreierturnier.

Zurück

Premium Partner

Business Partner