Berichte

Pirates verlängern mit Maik Schneider

(NF) Leichlingen. Maik Schneider (Foto: OJ Fotografie) bleibt beim Leichlinger TV. Der Handball-Drittligist und der torgefährliche Rückraumrechte haben sich unlängst auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. „Darüber freuen wir uns sehr. Maik hat eine starke Saison gespielt und gehörte gerade in der von Verletzungen geprägten Rückrunde zu den Spielern, die immer vorangegangen sind“, erklärt Pirates-Manager Niklas Frielingsdorf. Trainer Lars Hepp ergänzt: „Das ist ein tolles Zeichen. Maik gehörte in der Vorsaison zu den zuverlässigsten Akteuren. Er passt mit seiner Erfahrung und seiner schnellen Art, Handball zu spielen, hervorragend ins Team und wird uns extrem weiterhelfen.“ 

Der 31-Jährige gehörte in der vergangenen Saison zu den besten Torschützen des LTV und gilt als einer der besten Linkshänder der dritten Liga. Schneider selbst freut sich über die Ausweitung der Zusammenarbeit: „Ich habe schon einige Zeit in Leichlingen gespielt und fühle mich dort einfach wohl. Dazu ist es eine spannende Aufgabe, als erfahrener Spieler den Umbruch bei den Pirates mit den vielen jungen, talentierten Spielern zu begleiten.“
Schneider wird Anfang Juli das Training aufnehmen. Da bei dem Rückraumspieler zum Jahreswechsel womöglich eine berufliche Veränderung ansteht, wurde der Vertrag zunächst bis Jahresende fixiert, enthält aber die Option auf eine Verlängerung bis zum Ende der Spielzeit 2019/20.

Weiterlesen …

"Ich habe ein richtig gutes Gefühl" - Valdas Novickis im Interview

(NF) Leichlingen. Es war der Abend des 2. Februar dieses Jahres, als die Handballer des Leichlinger TV in kollektive Schockstarre verfielen: Spielmacher und Ausnahmekönner Valdas Novickis hatte sich beim 32:26-Auswärtserfolg bei der SG Langenfeld in den Schlussminuten die Achillessehne gerissen und füllte damit das ohnehin schon überdimensional besetzte Lazarett der Pirates weiter auf. Nun, nicht mal ein halbes Jahr später, geht es dem 33 Jahre alten Litauer nach vielen schweißtreibenden Reha-Einheiten schon viel besser. Zudem einigten sich Novickis und der LTV während dieser Zeit auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags.
Nun stand der Mittelmann der Pirates-Redaktion in einem Interview Rede und Antwort.

Hallo Valdas, wie geht es dir und was macht deine Achillessehne?

Valdas Novickis: Mir geht es super. Alles ist nach Plan verlaufen und ich merke von meiner Verletzung aktuell gar nichts mehr. Hier muss ich sicher vor allem Lars Burgwinkel und seinem tollen Team bei den Therapiezentren Leichlingen um die Burg Sagenhaft und die Therapieburg danken. Die haben eine tolle Arbeit gemacht und sich super um mich gekümmert. Ich bin fast jeden Tag dort und trainiere neben den Reha-Einheiten schon länger auch meinen Oberkörper, fahre auf dem Ergometer und gehe auf dem Laufband.

Wann, glaubst du, wieder ins Teamtraining einsteigen zu können?

Novickis: Mein Ziel ist es, in der zweiten Vorbereitungsphase einzusteigen, die Mitte, Ende Juli beginnt. Aber die Verantwortlichen geben mir alle Zeit, die ich brauche, um langsam wieder reinzukommen. Ich werde zunächst mit Ausdauer und leichten handballspezifischen Übungen beginnen. Wir machen das langsam, Schritt für Schritt. Ich habe aber ein richtig gutes Gefühl.

Für Prognosen, wann du wieder mit der Mannschaft auf dem Feld stehen kannst, ist es dennoch zu früh, oder?

Novickis: Ja, das kann man jetzt noch nicht absehen. Es wäre natürlich toll, wenn es gleich zum ersten Spiel der neuen Saison klappt. Aber man muss erstmal sehen, wie ich die höhere Belastung verkrafte und wie die Sehne reagiert. Wir werden in jedem Fall nichts überstützen. Ich kehre erst auf das Feld zurück, wenn ich zu 100 Prozent fit bin. Da werde ich auch von allen Seiten unterstützt.

Im Vergleich zur vergangenen Saison hat sich personell einiges geändert. Die Mannschaft hat ein neues, jüngeres Gesicht. Was hast du für einen Eindruck von deinem Team?

Novickis: Ich versuche, neben Arbeit und Reha immer mal wieder beim Training vorbeizuschauen. Ich habe einen sehr positiven Eindruck von den Jungs, die Stimmung ist gut. Wir haben eine sehr talentierte Truppe, aber wir werden sicher noch etwas Zeit brauchen, um uns als Team zu finden.

Du bist schon sehr lange bei den Pirates, hast schon einige Drittliga-Spielzeiten absolviert. Wie schätzt du die 3. Liga Nord-West in der kommenden Spielzeit ein und was ist für euch möglich?

Novickis: Mit gleich drei Absteigern aus der zweiten Liga wird die Klasse natürlich um einiges stärker als in der vergangenen Saison. Die Top-Teams sind sicher Wilhelmshaven und Hagen. Wir wollen unserem Publikum mit unserer hungrigen Truppe emotionalen, tollen Handball zeigen. Ich denke, wir können uns mit unserer Mannschaft im Mittelfeld etablieren.

Vor kurzer Zeit wurde deine Vertragsverlängerung verkündet. Wie wichtig ist es dir, ein Pirat zu bleiben?

Novickis: Ich bin jetzt schon einige Jahre hier, wohne mit meiner Familie nicht weit von hier, fühle mich heimisch und freue mich daher sehr, weiter Teil der LTV-Familie zu bleiben.

 

 

Weiterlesen …

Staffeleinteilung und Rahmenspielplan der 3. Liga Nord-West sind klar

Unlängst wurde von der #DHB-Spielkommission die Zusammensetzung der dritten Ligen sowie den Rahmenspielplan für die kommende Spielzeit 2019/20 festgelegt. Unsere Pirates treffen in der 3. Liga Nord-West auf die Ahlener SG, die SG Menden Sauerland Wölfe, die 2. Mannschaft des VfL Gummersbach, den TuS Volmetal, den Longericher SC, das Team Handball Augustdorf-Lemgo-Lippe, die 2. Mannschaft des GWD Minden, die HSG Bergische Panther, die SG Schalksmühle-Halver Dragons, den TuS Spenge - 1.Herren, die HSG Neuss Düsseldorf / HC Rhein Vikings, den Wilhelmshavener HV e.V., den VfL Eintracht Hagen, den OHV Aurich e.V. - Ostfriesischer Handballverein e.V.und LIT Tribe Germania. Damit bekommen es die Pirates nicht nur mit gleich drei Zweitliga-Absteigern zu tun, sondern können sich auch auf zahlreiche Derbys freuen.

Der erste Spieltag findet am Wochenende des 24./25. August statt, der letzte Spieltag Ende April.

 

 

HINRUNDE

24.08.19 HSG Neuss/Düsseldorf – Leichlinger TV

31.08.19 Leichlinger TV – Wilhelmshavener HV

07.09.19 TSV GWD Minden II – Leichlinger TV

14.09.19 Leichlinger TV – SG Menden-Sauerland

21.09.19 Leichlinger TV – TuS Spenge

28.09.19 LIT Tribe Germania – Leichlinger TV

05.10.19 Leichlinger TV – OHV Aurich

12.10.19 Eintracht Hagen – Leichlinger TV

19.10.19 Leichlinger TV – VfL Gummersbach II

26.10.19 TuS Volmetal – Leichlinger TV

02.11.19 Leichlinger TV – Team Handball Lippe II

09.11.19 SGSH Dragons – Leichlinger TV

16.11.19 Leichlinger TV – Longericher SC

30.11.19 Bergische Panther – Leichlinger TV

07.12.19 Leichlinger TV – Ahlener SG

RÜCKRUNDE

14.12.19 Leichlinger TV – HSG Neuss/Düsseldorf

21.12.19 Wilhelmshavener HV – Leichlinger TV

11.01.20 Leichlinger TV II – TSV GWD Minden II

18.01.20 SG Menden-Sauerland – Leichlinger TV

25.01.20 TuS Spenge – Leichlinger TV

01.02.20 Leichlinger TV – LIT Tribe Germania

08.02.20 OHV Aurich – Leichlinger TV

15.02.20 Leichlinger TV – Eintracht Hagen

29.02.20 VfL Gummersbach II – Leichlinger TV

07.03.20 Leichlinger TV – TuS Volmetal

14.03.20 Team Handball Lippe II – Leichlinger TV

21.03.20 Leichlinger TV – SGSH Dragons

28.03.20 Longericher SC – Leichlinger TV

18.04.20 Leichlinger TV – Bergische Panther

25.04.20 Ahlener SG – Leichlinger TV

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung des DHB. 

 

 

Weiterlesen …

Rückblick auf die ersten beiden Vorbereitungswochen

Leichlingen. Rund zwei Wochen ist der Leichlinger TV nun bereits in der ersten Vorbereitungsphase auf die Spielzeit 2019/20 aktiv. Die in weiten Teilen neu aufgestellte Mannschaft um LTV-Trainer Lars Hepp begann Anfang Juni mit den ersten Einheiten. „Man kann jetzt schon sagen, dass die Jungs sich untereinander super verstehen, es macht richtig Spaß“, sagt der Übungsleiter des Handball-Drittligisten. In den ersten Einheiten stand vor allem das Angriffsspiel im Fokus. „Die Mannschaft muss sich erst kennenlernen. Es wartet natürlich sehr viel Arbeit. Aber alle sind extrem engagiert und haben spürbar Lust, gemeinsam etwas zu bewegen“, sagt Hepp, der seine Jungs noch in den kommenden beiden Wochen regelmäßig zu den Einheiten bittet. Dann ist eine kurze Pause angesetzt, in der die Akteure „Hausaufgaben“ erledigen müssen, bevor es dann Ende Juli in die zweite „heiße" Vorbereitungsphase geht. Die ersten beiden Wochen wurden am Samstagnachmittag mit einer gemeinsamen stimmungsvollen Kanutour bei Wupperkanu (www.wupperkanu.de) samt Teamgrillen beschlossen. „Da hat man gemerkt, dass die Mannschaft Stück für Stück immer weiter zusammenwächst und die Stimmung richtig gut ist“, freut sich Hepp

Weiterlesen …

Eigengewächs Fynn Natzke rückt ins Drittliga-Team auf

Leichlingen. Der Leichlinger TV freut sich über einen weiteren Linkshänder im Kader für die anstehende Drittliga-Spielzeit 2019/20: In Fynn Natzke (Foto: LTV Pirates) wird ein Eigengewächs aus der zweiten Mannschaft künftig für die Mannschaft von LTV-Trainer Lars Hepp auflaufen. Der 21 Jahre alte Top-Torschütze der Kreisliga-Mannschaft ist sportlich auf der Rechtsaußenposition beheimatet. „Fynn ist sehr schnell, verfügt über eine immense Sprungkraft, ist extrem ehrgeizig, unbekümmert und bringt eine Menge Potenzial mit. Er passt auch menschlich super in die Truppe und kann eine kleine Überraschung werden“, glaubt Pirates-Manager Niklas Frielingsdorf. Natzke selbst freut sich auf die „große sportliche Herausforderung“. Der in Leverkusen geboren Flügelflitzer sagt: „Natürlich ist das ein großer Sprung für mich und ein ganz anderes Niveau. Ich werde mich voll reinhauen und möchte mich nach und nach heranarbeiten. Ich bin dankbar für die Chance und freue mich einfach riesig, künftig für die erste Mannschaft meines Heimatvereins aufzulaufen.“

Weiterlesen …

Novickis, Linnemannstöns, Gelbke und Mundhenk verlängern, Alius und Tebbe neu an Bord

Leichlingen. Der Leichlinger TV rüstet sich weiter für die kommende Drittliga-Spielzeit. Nach mehreren Neuzugängen wurden in den zurückliegenden Wochen auch weitere Spielerverträge verlängert. So werden in dem beliebten LTV-Spielmacher Valdas Novickis (Foto: OJ Fotografie) sowie Christoph Gelbke und Sebastian Linnemannstöns drei wichtige sowie erfahrene Akteure auch in der Saison 2019/20 das Pirates-Trikot tragen. „Darüber freuen wir uns sehr. Christoph hat uns in der von von vielen Verletzungen geprägten Hinrunde sehr weitergeholfen. Und auch Linne (Linnemannstöns, Anm. d. Red.) hat sein Potenzial gezeigt und ist zudem flexibel einsetzbar. Außerdem sind beides einfach richtig gute Typen, die perfekt in unsere mittlerweile recht junge Mannschaft passen“, erklärt Pirates-Manager Niklas Frielingsdorf. Dass Ausnahmespielmacher Novickis trotz seiner zu Jahresbeginn erlittenen schweren Achillessehnenverletzung ebenfalls beim Team von LTV-Coach Lars Hepp bleibt, stand für die Verantwortlichen nie zur Diskussion. „Valdas hat in den vergangenen Jahren so viel für die Pirates geleistet und ist ein Ausnahmekönner, der immer noch den Unterschied machen kann, wenn er richtig fit ist. Wir hoffen, dass er bald wieder zum Team stößt“, sagt Frielingsdorf. Als Stand-by-Torwart hinter David Ferne und Linus Mathes kommt zudem der „Ur-Leichlinger“ Dennis Alius an Bord. Während Torwarttrainer Carsten Mundhenk, der in der vergangenen Spielzeit sogar das eine ums andere Mal einspringen und seine Klasse zwischen Pfosten zeigen musste, ebenfalls in der Blütenstadt bleibt, stößt Lukas Tebbe als Betreuer neu zum Team. Der ehemalige Zweit- und Drittligaspieler musste aufgrund von schwerwiegenden Schulterproblemen seine aktive Karriere schon früh beenden und kennt Hepp noch aus vergangenen Tagen beim TuS Wermelskirchen.

Weiterlesen …

Premium Partner

Business Partner