Vorberichte: SC Bayer 05 Uerdingen - Leichlinger TV

Vor dem LTV muss niemand Angst haben

Wahrscheinlich hat mittlerweile auch die Konkurrenz des Leichlinger TV in der 3. Handball-Liga West begriffen, dass die Pirates nicht die Übermannschaft der Liga darstellen. Nach vier Spieltagen hat der LTV zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage auf seinem Konto; das klingt nicht nach dem von den Mitbewerbern befürchteten Durchmarsch. „Dieses Thema sollte jetzt wohl auch bei den Letzten durch sein,“ meint Leichlingens Trainer Frank Lorenzet. Dennoch dürften auch in Zukunft die Gegner der Leichlinger hochmotiviert gegen den Vorjahreszweiten, der sich personell im Vergleich zur Vorsaison noch verstärkt hat, antreten. Da wird der SC Bayer 05 Uerdingen am Sonntagnachmittag bei seinem Heimspiel gegen den LTV keine Ausnahme machen. Diese Partie wird für die Lorenzet-Truppe die nächste große Herausforderung; das stellt nicht zuletzt der Auswärtserfolg der Uerdingen zuletzt beim Zweitliga-Absteiger Korschenbroich, der bis dahin noch unbesiegt war, in Aussicht. „Bei seinen beiden knappen Niederlagen fehlte Uerdingen der beste Spieler; in Korschenbroich war er dabei und prompt kommt ein Sieg dabei heraus. Uerdingen dürfte ein Team sein, das oben mitspielen wird“, bekundet Frank Lorenzet seinen Respekt vor dem Gegner. Neben diesem Wissen um die Stärke der Bayer-Truppe macht Lorenzet noch die derzeitige Situation seiner Mannschaft zu schaffen. Mitunter waren während der Woche nur sechs Mann beim Training, neben den Langzeitausfällen Aschenbroich und Munkel fehlten noch die erkrankten Loschinski, Lajnaf und Aumann; „das ist natürlich eine schlechte Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag. Ich kann nur hoffen, dass der eine oder andere noch fit wird; ansonsten wird es für uns noch schwerer als es eh schon ist“, so Leichlingens Coach.

Quelle: Ksta online
---------------------------------------------

Zurück

Premium Partner

Business Partner