Presseberichte zum 31:31 (17:14) beim VfL Gummersbach II

Matthias Aschenbroich (oben) kugelt sich den kleinen Finger aus. Foto: Uli Herhaus
Matthias Aschenbroich (oben) kugelt sich den kleinen Finger aus. Foto: Uli Herhaus

Verletzungen und später Ausgleich
Die Pirates waren gewarnt: Trotz seiner 7:17 Punkte in der Tabelle hat sich der VFL Gummersbach II in der 3. Handball Liga West bislang als absolut ernstzunehmender Konkurrent bewiesen. Die Oberbergischen konnten bei all ihren Niederlagen ihre Gegner jedes Mal bis zum Schluss ärgern und verloren die Partien allesamt sehr knapp. Gegen den Leichlinger TV stand Gummersbach kurz vor Spielende sogar vor einer dicken Überraschung, doch die Pirates konnten beim 31:31 (17:14) noch einen Zähler retten.
In der kämpferisch starken aber spielerisch eher durchschnittlichen Begegnung mussten die Gäste bereits nach sieben Minuten eine herbe Schwächung hinnehmen: Matthias Aschenbroich kugelte sich den kleinen Finger aus und musste, nachdem der Finger wieder eingerenkt worden war, zunächst draußen bleiben. Aschenbroichs Ausfalls zu kompensieren fiel den Gästen nicht leicht.
Dennoch schafften es die Pirates, sich bis zur Pause auf drei Treffer abzusetzen. Dieser Vorsprung schmolz nach dem Wechsel aber recht schnell zusammen. In der 40. Minute gab es den nächsten Ausfall zu verzeichnen: Felix Janssen musste mit einer Knieverletzung raus, ein Einsatz war nicht mehr möglich. Gummersbach nutzte diese erneute Schwächung und holte sich in der Folgezeit sogar die Führung: 28:26 und 29:27 hieß es in der Schlussphase für die Bundesliga-Reserve.
Doch Leichlingen, das nun wieder auf Matthias Aschenbroich zurückgreifen konnte, ließ sich davon nicht nachhaltig verunsichern und konnte den Vorsprung der Gastgeber wieder ausgleichen. Angesichts des Spielverlaufs inklusive zweier Verletzungen eher ein gewonnener als ein verlorener Punkt für den Favoriten.
Leichlinger TV: Nippes, Aumann – Reinarz (9/6), Born (4), Jansen (4), Pallach (3), Kreckler (3), Janssen (2), Menzlaff (2), Giela (2), Aschenbroich (1), Munkel (1), Loschinski.

Quelle: Ksta online
-------------------------------------

Zurück

Premium Partner

Business Partner