Spielbericht vom Samstag gegen Altjührden

Als David Wiencek dreieinhalb Minuten vor dem Abpfiff das 28:26 erzielte, da waren die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV dem nächsten Sieg ganz nah. Die Mannschaft von Lars Hepp hatte sich gegen den Abstiegskandidaten SG VTB/Altjührden recht schwer getan, schien aber zum richtigen Zeitpunkt auf die Siegerstraße abzubiegen. Doch kurze Zeit später war der Frust bei den Pirates recht groß, denn das Team kam trotz aller Vorteile in der Schlussphase nicht über ein 28:28 (15:17)-Remis hinaus. „Das ist schon total enttäuschend, denn wir hatten nach dem 28:26 weitere Gelegenheiten, den Sack zuzumachen und das ist meinen Jungs nicht gelungen. Dann darf man sich am Ende auch nicht beschweren, wenn man auf einmal noch einen Punkt abgibt“, betonte Hepp, der dazu noch konstatieren musste, dass der Ausfall der kurzfristig erkrankten Valdas Novickis nicht zu kompensieren war. 

Beide Teams ließen sich im Vorfeld einiges einfallen und so wurde jeweils mit 4:2-Deckungsvarianten agiert. Die Gäste aus Ostfriesland kamen damit definitiv besser zurecht und erspielte sich nach einer Viertelstunde eine Drei-Tore-Führung. „Meine Idee der Abwehr ist leider nicht aufgegangen. Von daher haben wir schnell wieder zur herkömmlichen 6:0-Variante umgestellt. Das hat aber auch erst in der zweiten Halbzeit gefruchtet“, so Hepp weiter. 

Wie schon so häufig in dieser Saison steigerte sich das LTV-Team im zweiten Abschnitt. Ab der 42. Minute sollten die Hausherren immer in Führung liegen, doch entscheidend vom tapfer kämpfenden Gegner konnte man sich nichtlösen. „Und das sind wir einzig und allein selber schuld“, befand der Coach, der nun die Weihnachtspause herbeisehnt.Nächsten Samstagsind die Pirates nun noch final zu Gast beim TuS Volmetal und sollte nicht noch einmal eine erhebliche Steigerung gelingen, dann wird es auch im südlichen Westfalen nicht zu weiteren Punkten reichen. 

Während es auf dem Spielfeld beim letzten Pirates-Heimspiel in diesem Jahr zumeist holprig zuging, passte zumindest das Rahmenprogramm im Ostermann Forum. Der Spielball wurde von Intersport Middendorf präsentiert, Edeka Bonus hatte mit einem großen Schlemmerkorb einen tollen Hauptpreis für den Sieger des beliebten Ballwurfspiels gesponsert und die Zuschauer konnte sich über mehr als 150 Schokoladennikoläuse freuen, die als kleines Präsent und Dankeschön nicht nur an der Kasse ausgegeben, sondern auch kurz vor dem Anpfiff von den Spielern verteilt wurden.

Daneben freuten sich an diesem Abend die Pirates gemeinsam mit dem Förderverein der Stadtbücherei Leichlingen im Rahmen des Projektes „Pirates pro Social“ über eine gelungene Vorstellung des Projektes MENTOR - Die Leselernhelfer Leichlingen, das im Förderverein beheimatet ist. „Wir hoffen durch diesen für uns eher ungewöhnlichen sportlichen Rahmen, eine neue Zielgruppe für das Projekt begeistern zu können und bedanken uns herzlich bei den Pirates für diese Möglichkeit der Präsentation unseres Leseförderprojektes. Es war ein schöner und interessanter Abend, auch wenn das Handballspiel leider nur unentschieden ausgegangen ist“, sagte Sandra Beierlein vom Förderverein. „Wir freuen uns, dass wir dieses tolle Projekt unterstützen konnten und hoffen, dass sich künftig noch mehr Paten für das spannende MENTOR-Projekt finden“, erklärte Pirates-Manager Niklas Frielingsdorf. 

Das Projekt „Pirates pro Social“ der Leichlinger Handballer ermöglicht es wohltätigen Institutionen und Organisationen der Stadt und Umgebung, sich kostenfrei zu präsentieren. Das laut Verein und NRW-Innenminister Herbert Reul, der Schirmherr ist, bundesweit einzigartige Konzept soll einen Beitrag für ein funktionierendes Gemeinwesen leisten.

Derweil läuft das Projekt MENTOR - Die Leselernhelfer Leichlingen in Kooperation mit derzeit drei Leichlinger Schulen seit den Sommerferien dieses Jahres. Sieben Leichlinger Mentorinnen und Mentoren treffen sich einmal pro Woche für eine Stunde mit "ihren" sieben Lesekindern. Doch die Nachfrage der Schulen nach weiteren Ehrenamtlern, die ihre Zeit mit Kindern verbringen wollen, um Freude am Lesen zu vermitteln, ist weit größer. Deshalb lädt der Förderverein Interessenten für weitere Informationen zum Engagement als Lese-Mentoram 11.Januar 2019 von 10 bis 12 Uhrin die Leichlinger Stadtbücherei ein

Zurück

Premium Partner

Business Partner