Spielbericht zum Sieg gegen TuS Spenge

Leichlingen. Es war ein hartes Stück Arbeit, was die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV da verrichten mussten. Aber dank einer enormen Leistungssteigerung gegenüber den Vorwochen setzte sich die von Lars Hepp trainierte Mannschaft gegen den wirklich guten Aufsteiger TuS Spenge am Ende verdient mit 33:27 (17:14) durch und setzte sich mit dem sechsten Saisonsieg in der Spitzengruppe fest. „Mit der Vorstellung bin ich über weite Strecken zufrieden. Das war ein Schritt nach vorne und wir haben uns diesen Sieg absolut verdient“, sagte Hepp nach einer sehr abwechslungsreichen Begegnung. 

Die Pirates starteten gut in die Begegnung und hätten sich nach dem 7:4 schon deutlicher vom Gegner lösen müssen. Laut Hepp sei dies aber im Moment noch das größte Manko, dass dann vor allem die situative Wurfauswahl überhaupt nicht stimmt. In diesem Fall wurde zu häufig der Weg über die Mitte gesucht und die Ostwestfalen waren gerade in diesem Mannschaftsteil mit über zwei Metern extrem groß gewachsen. 

Doch das Teilziel gelang, endlich mal mit einer Pausenführung die Seiten zu wechseln. Bis zum 20:18 (38.) blieben die Gäste in Reichweite, danach setzte sich der LTV immer weiter ab. Mit vier Toren in Serie hatten die Hepp-Schützlinge für ein wenig Entspannung gesorgt. Bis zum 30:23 (56.) lief alles nach Plan. Neben der deutlich verbesserten Abwehr wusste auch Torhüter David Ferne nach seiner Hereinnahme zu überzeugen. Neben einigen sehenswerten Paraden entschärfte er sogar auch noch einen Siebenmeter. 

Die letzten Minuten wurden leider nicht mehr allzu konsequent zu Ende gespielt und der TuS kam zu einem freundlicheren Ergebnis. 

In der Offensive hatte vor allem die Rückraumbesetzung um Kapitän David Kreckler, Valdas Novickis und Neuzugang David Wiencek starke Szenen. „Wir haben aber im Kollektiv gute Lösungen gegen die starke Spenger Abwehr gefunden. Auch die Umstellungen auf eine 3:2:1-Abwehr haben uns nicht aus dem Rhythmus gebracht“, so der Coach weiter, der sich mit seinem Team nun intensiv auf die Aufgabe bei der HSG HandbALL Lippe II vorbereiten wird. 

LTV: Stecken, Ferne (ab 45.) – Kreckler (7), Wiencek (6/1), Novickis (5), Schulz (3), Rachow (3), Munkel (3), Menzlaff (2), Aust-Heide (1), Schneider (1), Kübler (1), Santos (1).

 

Zurück

Premium Partner

Business Partner