Vorbericht zum Spiel am Samstag gegen die Sauerland Wölfe Menden

Leichlingen. Mit dem beeindruckenden 38:24-Heimsieg über die Ahlener SG sind die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Trainer Lars Hepp hofft auf eine Initialzündung für die restlichen Aufgaben in diesem Jahr, aus den drei noch ausstehenden Begegnungen wollen die Pirates die Punkt-Ausbeute noch verbessern. „Allerdings sind die Aufgaben alles andere als einfach. Die Papierform ist für mich nicht entscheidend und die Gegner werden alles unternehmen, um uns die Punkte abzunehmen“, weiß der Coach. Am Samstag (19 Uhr) ist das LTV-Team zu Gast beim Tabellenelften SG Menden Sauerland Wölfe, danach stehen noch die Partien gegen die SG VTB/Altjührden sowie beim TuS Volmetal auf dem Programm.

Die Aufgabe in Menden dürfte für die Leichlinger ganz unangenehm werden. Denn das Team von Micky Reiners, zu dem Hepp einen sehr engen Kontakt pflegt, wartet nun schon seit fünf Partien auf einen Sieg. Allerdings reichte es Ende Oktober noch zu einem sensationellen 27:27-Unentschieden gegen die hochgehandelten SGSH Dragons. Danach folgten Niederlagen in Northeim, gegen die HSG Krefeld sowie in Gummersbach II und in Minden II. „Die Mannschaft hat definitiv einige Qualität und die werden irgendwann auch wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Ich hoffe erst zum ersten Rückrundenspiel“, sagt Hepp mit einem Augenzwinkern.

Im letzten Spiel der Hinrunde wollen die Pirates in jedem Fall da weitermachen, wo sie gegen Ahlen aufgehört hatten. Laut Hepp müsse gerade wieder die Abwehr engagiert arbeiten und vor allem Rückraumspieler Joshua Krechel in den Griff bekommen. Der zweitligaerfahren Kreisläufer Milan Weißbach ist ebenfalls nur schwer zu stoppen, hält zudem die Wölfe-Abwehr gut zusammen. „Gut Abwehr spielen und dann wieder in das Tempospiel kommen“, so lautet Hepps Marschroute.

Bis auf Allrounder Bastian Munkel (Leiste) stehen alle Akteure für einen Einsatz bereit. Kapitän David Kreckler, Tim Menzlaff und Hendrik Rachow sind zwar noch ein wenig angeschlagen, einem Einsatz sollte aber nichts im Wege stehen.

Zurück

Premium Partner

Business Partner