Vorberichte: Leichlinger TV - OHV Aurich

Aurich kommt mit breiter Brust

Zu Gast: OHV Aurich

Die Leichlinger Drittligahandballer blicken auf eine beeindruckende Serie zurück. 18:2 Punkte holte die Mannschaft von Trainer Frank Lorenzet zuletzt. Damit ist der LTV hinter Spitzenreiter Ferndorf aktuell das erfolgreichste Team der Liga.
Gegen den OHV Aurich sollte am Freitagabend (20 Uhr, Ostermann-Forum) eine Fortsetzung dieser Serie nicht in Gefahr sein. Oder vielleicht doch? Lorenzet wird immer noch ganz anders, wenn er sich an das letzte Heimspiel seiner Mannschaft gegen Aurich erinnert. Vor fast genau zwei Jahren fand der Coach nach der 26:35-Niederlage kaum Worte und sprach von maximaler Enttäuschung. In dieser Partie zeigte der LTV nach einer 11:6-Führung eine seiner schlechtesten Leistungen in der Liga überhaupt. Als Erinnerung, Warnung und Motivation zugleich, ließ Lorenzet seinen Spielern noch einmal einen Zeitungsartikel von damals zukommen.
In der vergangenen Saison spielten die Auricher in der Staffel Nord und belegten dort einen guten sechsten Rang. In dieser Spielzeit sollte der OHV die Klasse halten können, auch wenn man sich momentan lediglich auf dem letzten Nichtabstiegsplatz befindet.
Eine unglaubliche Verletzungsserie machten den Norddeutschen zu schaffen. Zwischenzeitlich war es so schlimm, dass sogar ein Torhüter im Feld eingesetzt werden musste. Nach gutem Saisonstart rutschte der OHV so bis fast ans Tabellenende ab. In diesem Jahr hat man sich aber gefangen. Aus den letzten vier Spielen gab es 6:2 Punkte, lediglich beim Tabellenführer Ferndorf musste man eine Niederlage einstecken. Der 28:20-Erfolg vergangene Woche gegen den Longericher SC ist besonders hoch zu bewerten.
Der LTV ist also gewarnt und die Favoritenrolle sicher nicht so deutlich wie sie vom Papier her aussieht. Das Hinspiel ist noch nicht besonders lange her. Anfang Dezember siegte der LTV mit 33:25 in Aurich.

Quelle: Bergischer Volksbote Burscheid
-------------------------------------------------
Pirates sind gewarnt

Auf Platz drei hat sich der Leichlinger TV in der 3.Handball-Liga West vorgearbeitet; für den Verein aus der Blütenstadt ist dies angesichts der finanzstarken Konkurrenz in dieser Liga eine sehr gute Leistung. Die Mannschaft von Frank Lorenzet war alles anderes als optimal aus den Startlöchern gekommen, musste damals aber auch mit Marcus Bouali und Mike Schulz zwei langzeitverletzte Leistungsträger ersetzen. Dazu kamen noch weitere Ausfälle; es war kein leichter Beginn.
Doch im Laufe der Saison fanden sich die Pirates immer besser zusammen und sind mittlerweile wieder im Top-Bereich der Liga angekommen.
Am heutigen Freitagabend (20 Uhr, Ostermann-Forum) geht es gegen den OHV Aurich, der lange Zeit von massivem Verletzungspech heimgesucht wurde und daher nicht unbedingt überraschend in den Tabellenkeller abgestürzt war. Aber die Verletzten haben sich zurück gemeldet; zwei neue Spieler wurden geholt, und seitdem geht es bergauf mit dem Klub aus Ostfriesland. Zuletzt wurde der Longericher SC bezwungen; „da gehen bei uns alle Sirenen an. Das wird keine leichte Aufgabe, und wir erinnern uns immer noch ungerne an das Heimspiel gegen den OHV vor zwei Jahren, als wir hier deutlich verloren haben. Aurich wird um jeden Punkt kämpfen; wir müssen wir unserer besten Einstellung in diese Begegnung gehen, sonst wird es eng“, warnt LTV-Trainer Frank Lorenzet vor dem Gegner, der im Freitagverkehr auf der Autobahn eine anstrengende Anreise hinter sich haben wird.

Quelle: Ksta
------------------

 

Zurück

Premium Partner

Business Partner