Heino Kirchhoff neuer Sportlicher Leiter

Heiner Kirchhoff und Günther Steffens

Eine Woche nach der Trennung von Trainer und Manager Frank Lorenzet stellte heute die Betriebsgesellschaft Pima GmbH in der Cremer Lounge, Heino Kirchhoff als Sportlichen Leiter der 1. Mannschaft des LTV vor. "Heino Kirchhoff hat uns mit seinem Konzept überzeugt." sagte Günther Steffens, der von den Gesellschaftern mit der Suche nach einem Sportlichen Leiter beauftragt wurde.

Heino Kirchhoff kennt sich im Handball-Westen aus. Der pensionierte Lehrer am erzbischöflichen Mariengymnasium in Leverkusen trainierte eine Vielzahl an Handballern im Rheinland. Unter anderem die von Eintracht Hagen, dem heutigen Leichlinger Partnerverein LTV Wuppertal und TuRu Düsseldorf.Vor 20 Jahren gelang ihm sogar der Sprung zum VfL Gummersbach, später übernahm Kirchhoff die heute im Bergischen HC aufgegangene SG Solingen. Leichlingens Liga-Konkurrenten SG Langenfeld führte er aus der Landes- in die Oberliga. Das Gefühl, Lorenzet zu ersetzen, ist ihm dabei nicht neu. Zwischenzeitlich folgte Kirchhoff Lorenzet schon einmal nach, beim Wermelskirchener TV.

Das es in Absehbarer Zeit auch einen neuen Trainer in Leichlingen geben wird, ist sich Heino Kirchhoff sicher:"Es ist schwierig, zu diesem Zeitpunkt geeignete Kandidaten zu präsentieren“, sagt Kirchhoff. Zehn Kandidaten habe er im Kopf. „Die muss ich jetzt alle erreichen – und dann sehen wir weiter.“

 

Zurück

Premium Partner

Business Partner